#Barrierefreiheit am Vinetaplatz geht weiter

Übergang Medusastraße vor dem Vinetaplatz

Erst vor wenigen Wochen wurde der Zugang zum Vinetaplatz erleichtert nach Vorschlägen vom 1TodoInstitut und unter Planung und Anweisung des Kieler Tiefbauamtes.

Nun erfolgte ein weitere Schritt durch Entfernung von zwei Fahrradbügeln und Ersatz mit einem Poller. Es verbleiben dort 7 weitgehend ungenutzte Fahrradbügel.

Nun wurden die Lücken zwischen den Pflastersteinen auch verfüllt, womit der Übergang insbesondere für Rollatoren und Rollstühle, aber auch alle, die mit Rollen oder bestimmten Schuhen unterwegs sind, einfacher wurde.

Veröffentlicht von Thilo

Kieler, auf Westufer aufgewachsen, seit 2000 Gaardener.

%d Bloggern gefällt das: